Corona-Bussgelder: Sämtliche Verfahren eingestellt!

Es traf vor allem Jugendliche, die sich während des „Lockdowns“ weiterhin mit ihren Freunden trafen: Speziell im süddeutschen Raum (Bayern/Baden-Württemberg) verhängten die Behörden exzessiv Bussgelder zwischen EUR 150.- und 300.- wegen Verstoß gegen die Kontaktbeschränkungen bzw Verletzung des Mindestabstandsgebots.

Wir konnten unter sorgfältiger Auswertung der bislang zum Thema ergangenen verwaltungs- und verfassungsrechtlichen Rechtsprechung darlegen, dass die jeweiligen Bestimmungen der Corona-Verordnungen mit hoher Wahrscheinlichkeit rechtswidrig bzw unwirksam sind.

Sämtliche von uns vertretenen Verfahren wurden daraufhin noch von den jeweiligen Verwaltungsbehörden eingestellt und teilweise sogar die Anwaltsgebühren der Staatskasse auferlegt.

 

Weitere Infos:

corona-anwalt.info

https://www.bussgeldkatalog.org/corona/

 

Der Strafverteidiger

 

Fachanwalt für Strafrecht

Strafverteidigung. Sexualstrafrecht. Revision.

Berlin

Rechtsanwalt Claus Pinkerneil

Mendelssohnstraße 27
10405 Berlin
Tel: (030) 31 00 40 80
Fax: (030) 31 00 43 83

Mobil: 0172-860 32 62

München

Rechtsanwalt Claus Pinkerneil

Nymphenburger Straße 147
80636 München
Tel: (089) 13 999 133
Fax: (089) 13 999 134

Mobil: 0172-860 32 62

 

[email protected]

fachanwalt-rechtsanwalt-strafrecht.de

Kanzlei Berlin

Kanzlei München

Berlin

Mendelssohnstraße 27
10405 Berlin
Tel: (030) 31 00 40 80
Fax: (030) 31 00 43 83

Mobil: 0172-860 32 62

München

Nymphenburger Straße 147
80636 München
Tel: (089) 13 999 133
Fax: (089) 13 999 134

Mobil: 0172-860 32 62

 

[email protected]

fachanwalt-rechtsanwalt-strafrecht.de

Kanzlei Berlin

Kanzlei München