Unfallflucht ohne Unfall? Freispruch

Für gewöhnlich lassen sich Verfahren wegen Unfallflucht gut zur Einstellung bringen – wenn man als Verteidiger frühzeitig, nämlich noch im Vorverfahren (also wenn die Sache noch bei Polizei und Staatsanwaltschaft anhängig ist) ansetzen kann. Ist hingegen ersteinmal Anklage erhoben oder ein Strafbefehl ergangen, hat man in der Regel eher schlechte Karten. Anders im vorliegenden Fall: Wir konnten das Gericht dazu bewegen ein Sachverständigengutachten einzuholen. Dieses kam zu dem Ergebnis, dass es zwar durchaus einen Kontakt zwischen den beteiligten Fahrzeugen gegeben haben kann – jedoch die Verursachung des konkreten Schadens mangels sicher korrespondierender Spuren nicht feststellbar ist. Ohne (nachweisbaren) Schaden aber kein „Unfall“ – und ohne Unfall folglich keine Unfallflucht. Unser Mandant wurde freigesprochen.

(Amtsgericht Tiergarten, Urteil v. 03.09.19 (297 Ds) 3023 Js 4234/17 (57/17))

Der Strafverteidiger

 

Fachanwalt für Strafrecht

Strafverteidigung. Sexualstrafrecht. Revision.

Berlin

Rechtsanwalt Claus Pinkerneil

Mendelssohnstraße 27
10405 Berlin
Tel: (030) 31 00 40 80
Fax: (030) 31 00 43 83

Mobil: 0172-860 32 62

München

Rechtsanwalt Claus Pinkerneil

Nymphenburger Straße 147
80636 München
Tel: (089) 13 999 133
Fax: (089) 13 999 134

Mobil: 0172-860 32 62

 

[email protected]

fachanwalt-rechtsanwalt-strafrecht.de

Kanzlei Berlin

Kanzlei München

Berlin

Mendelssohnstraße 27
10405 Berlin
Tel: (030) 31 00 40 80
Fax: (030) 31 00 43 83

Mobil: 0172-860 32 62

München

Nymphenburger Straße 147
80636 München
Tel: (089) 13 999 133
Fax: (089) 13 999 134

Mobil: 0172-860 32 62

 

[email protected]

fachanwalt-rechtsanwalt-strafrecht.de

Kanzlei Berlin

Kanzlei München